Ethikkodex

Wir haben einen Ethikkodex deklariert

Wir haben einen Ethikkodex deklariert, basierend auf den Geschäftsprinzipien des Unternehmens, der dazu dient seinen Mitarbeitern Richtlinien zu bieten, die für die Beurteilung von angebrachtem und akzeptablem Verhalten im Umgang mit Kunden und Dritten dient.

Jeder Mitarbeiter nimmt an jährlichen Schulungen zu Ethik teil, erhält ein Exemplar des Ethikkodex und muss eine Erklärung verstehen und unterzeichnen, sich verpflichtend die ethischen Prinzipien des Unternehmens einzuhalten.

Der Personalleiter ist verantwortlich für den Ethikkodex. Das Unternehmen führt Schulungsaktivitäten durch und stellt Informationen bereit, um die Implementierung des Ethikkodex zu fördern. Jeglicher Verstoß gegen den Ethikkodex des Unternehmens wird vom Personalleiter untersucht.

Ethische Prinzipien

  • Respekt gegenüber Arbeitgeber

    Wir respektieren die persönlichen Rechte jedes Einzelnen. Wir begegnen einander mit Respekt und Achtung. Wir haben uns verpflichtet einen Arbeitsplatz zu bieten, der frei von Diskriminierung wie z. B. Hautfarbe, ethnischer Herkunft, Nationalität, Behinderung, Familienstand und politischer oder gewerkschaftlicher Einstellung ist. Wir sichern und entwickeln unsere Mitarbeiter.

  • Gesundheit & Sicherheit

    Wir schützen die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter.

    Wir führen unser Geschäft auf eine Weise, die sicher für die ökologische Leistung ist.

  • Kundenzufriedenheit

    Wir zeigen Ehrlichkeit, Integrität und Fairness gegenüber unseren Kunden. Wir verwenden konforme Lösungsprozesse, um Kundenbeschwerden zu verfolgen und zu analysieren. Wir stellen eine unverzügliche Beantwortung sicher für eine Verbesserung unseres Service.

  • Wettbewerb

    Wir verpflichten uns zu höchster Qualität und ethischem, fairem Marktwettbewerb, in dem wir unseren Kunden qualitative Produkte und Services anbieten.

  • Einhaltung Von Gesetzen & Ethik

    Wir führen unsere Geschäfte in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Gesetzen und Vorschriften. Unser Ethikcode basiert auf Vertrauen und Respekt. Wir akzeptieren keine Geschenke, Bestechungsgelder oder andere Vorteile von Privatpersonen. Ehrlichkeit im Umgang mit unseren Mitarbeitern, öffentlichen Kunden, Lieferanten und Behörden.

  • Vertraulichkeit & Unternehmensressourcen

    Wir veröffentlichen keine vertraulichen Informationen ohne legitimen Unternehmenszweck und ordnungsgemäßer Zulassung. Von allen Mitarbeitern, zu deren Aufgabe der Umgang mit vertraulichen Informationen gehört, wird verlangt diese Informationen zu schützen und diese nur zu nutzen oder zu veröffentlichen, wenn eine ausdrückliche Autorisierung vorliegt oder falls dies zur Ausübung ihrer Berufspflichten notwendig ist. Vertrauliche Informationen beinhalten nichtöffentliche Informationen über eine Person und / oder ein Unternehmen, Preisgestaltung, Kundenkontaktinformationen, Finanzdaten des Unternehmens, Herstellungsprozesse, Lohnabrechnungen, Gehalts und nichtöffentliche Informationen von Arbeitnehmern, Belegschaftsdaten sowie, aber nicht darauf beschränkte, Informationen zum Werdegang des Angestellten, Referenzen, Vorsorgeleistungen, Beschäftigungsdauer, Leistung und Disziplin.

Qualitätsmanagement

Management System

Unser Unternehmen realisierte und erhielt die Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems gemäß ISO 9001 und des Umweltmanagementsystems gemäß ISO 14001.

Unser erste Qualitätsmanagementsystem-Zertifizierung wurde 1998 ausgestellt. Die Umweltmanagementsystem-Zertifizierung wurde im Jahr 2004 ausgestellt. Zur Zeit halten wir von der TÜV NORD verliehene Zertifikate sowohl für Qualitäts- als auch für Umweltmanagementsysteme. Die zertifizierten Managementsysteme umfassen unsere gesamte Produktion. Unsere Managementsysteme werden kontinuierlich verbessert, gemäß den Anforderungen der ISO-Norm.

Wir arbeiten daran die Zertifizierungen für Pkw- und Nutzfahrzeugreifen gemäß ISO / TS 16949:2009, Anfang 2013 zu erhalten.

Im Folgenden finden Sie wichtige Meilensteine des Managementsystems:

1998 November ISO 9001 1994 Zertifizierung
2004 März ISO 9001 2000 Zertifizierung
2004 Mai ISO 14001 2004 Zertifizierung
2010 März ISO 9001 2008 Zertifizierung
2010 Juli ISO 14001 2009 Zertifizierung

Management Mit Zielsetzung

Um das Hauptziel, welches wir mit unserem Unternehmensleitbild erklärt haben, zu erreichen, setzen wir uns kurzfristige Unternehmensziele mit “Zielsetzungsmanagement-Ansatz” und “SWOT-Analyse (Stärke-Schwächen-Analyse)”. Wir arbeiten mit messbaren Zielen und Plänen. Wir messen die Leistung aller Prozesse, überprüfen alle Prozessergebnisse und verbessern sie regelmäßig durch das “PDCA-Prozess-Modell”.

Kurzfristige Unternehmensstrategien

  • Erhöhung des Marktanteils
  • Erhöhung der Produktpalette durch die Entwicklung neuer Produkte
  • Verbesserung der Effizienz und Produktivität der Prozesse
  • Verwaltung der finanziellen Leistungsfähigkeit und Produktkosten
  • Verwaltung von Zulieferern und der Lieferleistung
  • Einhaltung der EU-Norm
  • Fortsetzung von Investitionen und die Entwicklung neuer Technologien
  • Verbesserung der Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen und gesellschaftliches Engagement
  • Management Politik

    Wir möchten als Unternehmen anerkannt werden,

    • das sich vorbildliche Unternehmensführung bei der Verfolgung gemeinsamer Ziele aneignet und ausführt
    • Erreichen von Ergebnissen, die alle Akteure zufriedenstellen
    • Erzeugung nachhaltigen Kundennutzens
    • Geschäftsführung der Organisation mit abhängigen und zusammenhängenden Systemen, Prozessen und Daten
    • Entwicklung unseres Unternehmens durch Fortbildung, Verbesserungsmöglichkeiten und Innovation und sich nie mit der gegenwärtigen Situation zufriedengeben,
    • Unterstützung der Entwicklung und Fortführung von wertvollen Partnerschaften
    • Maximierung der Beteiligung der Mitarbeiter und die Maximierung ihres Beitrags auf die Unternehmensentwicklung,

    Verpflichtung gegenüber den Erwartungen der Gesellschaft, diese zu verstehen und auf sie mit Transparenz, Verantwortung und hoher Ethik zu reagieren.

  • Integrierte Management System Politik

    Als kundenorientiertes Unternehmen, halten wir Personal- und Umweltverantwortung für wichtig;

    Wir liefern Leistung im Einklang mit gesetzlichen Anforderungen, Vorschriften und Normen über Gesundheit am Arbeitsplatz, Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Qualität.

    Durch unser integriertes Managementsystem;

    • Bieten wir unseren Mitarbeitern ein gesundes, sicheres und sauberes Arbeitsumfeld,
    • Achten wir darauf die Umwelt nicht zu verschmutzen, das Abfallniveau zu senken und langfristig permanent zu entfernen,
    • Nutzen wir Technologie, um die Anforderungen an Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sowie unsere Qualitätsansprüche zu erfüllen,
    • Berücksichtigen wir Umweltfaktoren, wie Verschmutzung und tödliche Gefahren bei der Verwendung von Rohmaterialien,
    • Beabsichtigen wir, globale Ressourcen effektiv zu nutzen,
    • Sind wir weiterhin auf gefährliche Situationen vorbereitet,
    • Entwickeln, fertigen und präsentieren wir Produkte, die den gegenwärtigen sowie zukünftigen Anforderungen unserer Kunden auf höchstem Niveau entsprechen,
    • Entwickeln und verbessern wir, unter aktiver Teilnahme unseres Personals, unsere Arbeitsgesundheit und -sicherheit sowie Umwelt- und Qualitätssysteme,
    • Verpflichten wir unsere Zulieferer und Lösungspartner zur Anerkennung und Einhaltung der Politik des integrierten Managementsystems.

Homologationspolitik

Verordnungen

  • Verordnung (EG) Nr. 1222/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates

    Verordnung über die Kennzeichnung von Reifen. Die europäische Kennzeichnungsverordnung für Autoreifen (EG/1222/2009), stellt Anforderungen an die Kennzeichnung von Reifen im Hinblick auf die Anzeige von Informationen zur Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externem Rollgeräusch. Sie hat zum Ziel, die Sicherheit, Umwelteffizienz und Wirtschaftlichkeit des Straßenverkehrs, durch Förderung sparsamer und sicherer Reifen mit geringem Geräuschpegel zu erhöhen. Diese Verordnung erlaubt es Endverbrauchern eine sachkundigere Auswahl beim Kauf von Reifen zu treffen, indem diese Informationen zusammen mit anderen, normalerweise im Kaufentscheidungsprozess vorhandenen Faktoren, mit in die Entscheidung für einen Reifen einfließen. Diese Verordnung wird seit dem 1. November 2012 von Starmaxx Reifen angewendet.

    Verordnung (EG) Nr. 1222/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates Hier klicken zum Herunterladen
  • Verordnung (EG) Nr. 1235/2011

    Änderung der Verordnung (EG) 1222/2009 im Hinblick auf die Einstufung der Nasshaftung von Reifen, der Messung des Rollwiderstands und des Prüfungsverfahrens.

    Diese Verordnung wird seit dem 1. November 2012 von Starmaxx Reifen angewendet.

    Verordnung (EG) Nr. 1235/2011 Hier klicken zum Herunterladen
  • Kennzeichnung

    Am 1. November 2012 ist die EU-Verordnung über die Kennzeichnung von Reifen anwendbar. Das Kennzeichen informiert über Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externes Rollgeräusch durch klare Piktogramme. Das Kennzeichen erlaubt es dem Konsumenten, eine sachkundige Auswahl beim Reifenkauf zu treffen. Eine Skala von “A” (sehr gut) bis “G” (schlecht), informiert über Kraftstoffeffizienz und Sicherheit. Die Kennzeichen werden ebenfalls Informationen zum Geräuschpegel der Reifen enthalten sowie eine Anzeige von “)” (leise) bis “)))” (laut).

    Kennzeichenbeispiel
  • Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)

    Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind eine Gruppe von mehr als 100 verschiedenen Chemikalien, die bei der unvollständigen Verbrennung von Kohle, Öl und Gas, Müll oder anderen organischen Verbindungen gebildet werden. PAK sind für ihre karzinogenen, mutagenen und teratogenen Eigenschaften bekannt.

    PAK können in der Petrochemie, Gummi, Kunststoffen, Schmiermitteln, Rostschutz, Öl, Farben, Leder und anderen Produkten gefunden werden. Gummi und Kunststoffe sind hoch riskante Materialien, die PAK enthalten. Reifen, Elektronik und Spielzeug sind am meisten, durch die Einschränkung von PAK in der EU, Deutschland und den USA betroffen.

    Die EU-Verordnung REACH Anhang XVII, verordnete eine Einschränkung der Verwendung von 8 PAK in Reifen und Weichmacherölen. Reifen dürfen nicht auf dem europäischen Markt angeboten werden, sollten 8 bestimmte PAK die unten aufgeführten Konzentrationsschwellen überschreiten. Die Einschränkung gilt auch für die Vermarktung von Reifen in der EU.

    • Benzo [a] pyren (BaP);
    • Benzo [e] pyren (BeP);
    • Benzo [a] anthracen (BaA);
    • Chrysen (CHR);
    • Benzo [b] Fluoranthen (BbFA);
    • Benzo [j] Fluoranthen (BjFA);
    • Benzo [k] Fluoranthen (BkFA)
    • Dibenzo [a, h] anthracen (DBAhA)

    Seit dem 1. Januar 2012 dürfen Weichmacheröle nicht mehr in den Verkehr gebracht oder für die Produktion von Reifen oder Teile von Reifen verwendet werden, sollten sie enthalten:

    • Mehr als 1mg/kg von Benzo [a] pyren (BaP) oder
    • Mehr als 10mg/kg der Summe aller eingeschränkten PAK

    Diese Verordnung wird seit 2010 von Starmaxx Reifen angewendet.

    Herstellungsbeschränkungen, Inverkehrbringen und Verwendung gewisser gefährlicher Stoffe, Zubereitungen und Gegenstände Hier klicken zum Herunterladen
ELEGANT PT311 175/70 R14 88T
E
C
72 dB